Evangelischer Krankenpflegeverein

Im Mai 1983 gründeten fünf Gemeindeglieder der evangelischen Kirchengemeinde Lechenich den Familien- und Krankenpflegeverein Lechenich e. V. Ziel war es, im Sinne des diakonischen Auftrags die häusliche Krankenpflege und die Betreuung von Familien in Notlagen zu sichern.

Zunächst wurde eine examinierte Krankenschwester, Schwester Marielene Becker, als Halbtagskraft eingestellt. Ihr standen drei Krankenschwestern als Aushilfen zur Seite. Aufgrund der guten pflegerischen Ausbildung der Schwestern und der damit verbundenen guten Pflege wuchs in den darauf folgenden Jahren die Nachfrage nach häuslicher Pflege ständig an.

Neben dem Bereich der Pflege ist der Verein in den letzten Jahren mehr und mehr in die Arbeit mit demenzerkrankten Menschen eingetreten. Hier sind besonders viele qualifizierte ehrenamtlich Mitarbeitende tätig. Weil das Angebot des Demenz-Cafés so gut angenommen wird, startet jetzt ein zweites Café im Pfarrzentrum St. Kilian. Wir freuen uns, dass dies möglich ist!

Stolz sind wir auch darauf, dass die letzte Prüfung durch den medizinischen Dienst der Krankenkassen ein „Sehr gut“ für den Verein ergeben hat. Dies ist eine Bestätigung für die sehr gute Arbeit unserer Pflegefachkräfte. Sie nehmen sich wirklich Zeit für die Patienten und Angehörigen – obwohl dies von den Kranken- und Pflegekassen nicht bezahlt wird. Seit seiner Gründung wird der Verein durch die evangelische Kirchengemeinde unterstützt. Ohne seine Mitglieder und die ehrenamtlich engagierten Menschen könnte der Verein allerdings nicht bestehen.

weitere Informationen finden Sie auf der Vereins-Internetseite

Mitarbeitervorstellungen

Susanne Schmid - Pflegefachkraft